• 0228 / 95 50 160

Wenn es unerträglich wird: Das können Sie selbst bei akuten Schmerzen tun

Quelle: 123rf
Rückenschmerzen

Sie haben akute Rückenschmerzen? Die beste Selbsthilfemaßnahme gegen Rückenschmerzen ist, sich so schnell wie möglich wieder zu bewegen. Bei starken Schmerzattacken ist das selbstverständlich nicht sofort möglich.

Das können Sie selbst im Akutfall tun

Eine erste Schmerzlinderung bringt z. B. die Stufenlagerung des Rückens mit hochgelagerten Beinen. Erfahrene Krankengymnasten wissen jedoch, dass für viele Patienten die sogenannte „umgekehrte“ Stufenlagerung wesentlich praktikabler ist. Dabei liegen Sie mit dem Bauch auf einer Tischplatte und lassen die Knie weich nach unten „baumeln“. Vorteil gegenüber der Stufenlagerung: Vielen Menschen – vor allem älteren – fällt es im Augenblick der akuten Schmerzattacke schwer, sich auf den Rücken zu legen.
Wenn die Beschwerden sehr stark sind, sollten Sie sich nicht scheuen, schon bald ein Schmerzmittel einzunehmen (z. B. ASS, Paracetamol, Diclofenac, Ibuprofen) oder sich vom Arzt eine schmerzstillende Spritze geben zu lassen. Diese Maßnahmen durchbrechen den Teufelskreis von Schmerz, Fehlhaltung und Verspannung und erleichtern es Ihnen, sich wieder zu bewegen und baldmöglichst die normalen Alltagstätigkeiten wieder aufzunehmen. So geben Sie der Rückenmuskulatur die Gelegenheit, sich zu entspannen, und vermeiden schmerzbedingte Schonhaltung. Nehmen Sie Schmerzmittel jedoch keinesfalls länger als drei Tage auf eigene Faust ein.

Soforthilfe: So lindern Sie den Schmerz

Manche Menschen empfinden bei aktuen Rückenschmerzen das Gehen angenehmer als das Liegen oder Stehen. Ziehen Sie sich (im Winter) warm an, und machen Sie einen Spaziergang.

  • Führen Sie leichte Dehnübungen im Liegen
  • Lassen Sie sich von Ihrem Partner die schmerzenden Muskelpartien sanft massieren. Besonders gut hilft ein vorher auf Körpertemperatur angewärmtes Massageöl (entspannend wirken vor allem Rosmarin oder Lavendel).
  • Entspannen Sie sich im Liegen, atmen Sie ruhig und tief in den Bauch. Machen Sie eine kleine Phantasiereise, z. B. an Ihren Lieblingsstrand, oder hören Sie entspannende Musik.

Stufenlagerung: Wirksam bei Hexenschuss und akuten Schmerzen

Zur schnellen Erleichterung im aktuten Fall legen Sie sich am besten mit dem Rücken auf den Boden, die Unterschenkel sind im rechten Winkel zu den Oberschenkeln auf einem Stuhl hochgelagert.

Umgekehrte Stufenlagerung

Legen Sie den Oberkörper auf Ihren Esstisch (am besten mit einem Kissen unterpolstern). Jetzt winkeln Sie die Knie an und heben Ihre Füße leicht vom Boden ab. Das bewirkt, dass das Gewicht Ihrer Beine die Wirbelsäule streckt.

Versuchen Sie, in beiden Lagerungen möglichst tief und ruhig zu atmen. Ist der erste Schmerz abgeklungen, sollten Sie sich so normal wie mög- lich bewegen, größere Belastungen (Tragen oder Heben von schweren Gegenständen) jedoch vermeiden.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 160

* Selbstverständlich können Sie den Gratis-Download auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.