• 0228 / 95 50 160

Mehr Ballaststoffe – längeres Leben nach Herzinfarkt

Quelle: 123rf
Ballaststoffe wirken wie ein Medikament nach einem Herzanfall. Quelle: 123rf

Ballaststoffe können den Blutdruck senken und vor einem Herzinfarkt schützen. Eine große Studie der Harvard School of Public Health zeigte nun, dass sie bei Patienten nach einem Herzinfarkt sogar fast den Stellenwert eines Medikamentes einnehmen.

Für diese Erkenntnis trug das Forscherteam die Ergebnisse der bekannten Nurses‘ Health Study (NHS) und der Health Professionals Follow-up Study (HPFS) zusammen. Die Daten von 2.258 Frauen und 1.840 Männern wurden analysiert, die bis 2008 zum ersten Mal einen Herzinfarkt erlitten hatten. Alle vier Jahre beantworten die Teilnehmer Fragen zu ihrer Ernährung und werden weiterbeobachtet. Potenzielle Einflussfaktoren wie Alter, BMI, Fitness, Tabak- und Alkoholkonsum etc. wurden herausgerechnet, um das Ergebnis genauer auf die Ballaststoffe zu fokussieren.

Ballaststoffe senken Sterblichkeit um 25 Prozent

Eine ballaststoffreiche Ernährung reduzierte in der Studie die Gesamtsterblichkeit nach einem ersten Infarkt deutlich: Frauen, die im Durchschnitt täglich 27,4 g, und Männer, die 35,6 g Ballaststoffe zu sich nahmen, hatten ein um 25 Prozent niedrigeres Sterberisiko als diejenigen, die wesentlich weniger Vollkornprodukte zu sich nahmen (16,34 und 12,95 g pro Tag). Mehrere Portionen Ballaststoffe am Tag sind bei zu hohem Blutdruck fast so effektiv wie Medikamente. Das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt reduziert sich.

Mein Rat:

Bauen Sie mindestens drei Portionen Vollkornprodukte am Tag in Ihren Speiseplan ein. Zu den ballaststoffreichen Nahrungsmitteln gehören alle Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Haferflocken (z. B. als Früchtemüsli), Leinsamen, Naturreis, Kartoffeln, Nüsse sowie Gemüse und Obst. Frauen sollten täglich 25 g und Männer 38 g Ballaststoffe zu sich nehmen.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an.
0228 / 95 50 160

* Selbstverständlich können Sie den Gratis-Download auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.